Veilchen sichern sich Kaufoption

Aue leiht bosnischen Abwehrmann Mihojevic aus

Marko Mihojevic, Joao Felix

Aues bosnischer Neuzugang Marko Mihojevic (l.) im Zweikampf gegen Portugals Supertalent Joao Felix bei einem U-21-Länderspiel. imago images

Mihojevic war in der vergangenen Saison Stammspieler bei OFI Kreta und stand 22-mal in der griechischen Super League auf dem Rasen. An den Klub aus Iraklio war er von PAOK Saloniki ausgeliehen. Der griechische Meister verlieh den 23-jährigen Innenverteidiger nun ein weiteres Mal. "Mit Marko Mihojevic haben wir unsere Mannschaft noch stärker gemacht und auf die Zukunft ausgerichtet. Er ist ein Abwehrrecke und Leader-Typ. Wichtig ist, dass wir ihn jetzt gut und schnell integrieren", wird Präsident Helge Leonhardt in einer Vereinsmitteilung zitiert. "Wenn wir unsere im Kontrakt fest verankerte Kaufoption ziehen, führt diese für Marko und uns zu einem Vertrag über drei Jahre."

Für die Nationalelf Bosnien-Herzegowinas absolvierte der 1,91 Meter große Mihojevic im vergangen Jahr einen Testspiel-Einsatz gegen die USA (0:0). Nach der Ausbildung in seiner bosnischen Heimat wechselte er im Januar 2018 vom FK Sarajevo zu PAOK, kam dort aber nur zu einem Pflichtspieleinsatz.

In Aue verspricht man sich viel von dem Abwehrmann, der die Rückennummer 3 erhält. "Marko passt genau in unser Profil. Er definiert sich über den Defensivzweikampf, ist ein körperlich wie auch mental starker Typ, der als noch junger Spieler Verantwortung übernimmt", sagte Veilchen-Trainer Daniel Meyer.

pau