Sparkasse & VGH CUP 2019

ManUnited, Schalke & Co. zu Gast in Göttingen

Spielszene

Wirbel unterm Hallendach: In Göttingen gibt es wieder hochklassigen Juniorenfußball. imago

Insgesamt 28 Mannschaften sind 2019 beim viertägigen Turnier am Start. Neben 16 regionalen Mannschaften ist auf dem 40x20 Meter großen Feld siebenmal Profinachwuchs aus Deutschland dabei. Neben Schalke und Frankfurt sind Borussia Mönchengladbach, der FC Augsburg, Mainz 05, Fortuna Düsseldorf und Hannover 96 auf dem Kunstrasen aktiv. Ein starker Block von Gästen aus dem Ausland komplettiert das Teilnehmerfeld: Wie Austria Wien ist neben ManUnited aus England auch Fulham dabei, Alkmaar reist aus den Niederlanden an, Club Brügge (Belgien) entsendet ebenso seinen Nachwuchs.

Los geht es in der 2.244 Zuschauern Platz bietenden Lokhalle am heutigen Donnerstag um 17 Uhr, zum ersten Aufeinandertreffen von zwei Teams von Profiklubs kommt es am Freitagnachmittag, wenn sich ab 17.45 Uhr Augsburg und Austria Wien gegenüberstehen. Am Samstag wird die in vier Staffeln à sieben Teams ausgetragene Gruppenphase abgeschlossen. Die Entscheidung fällt am Sonntag, wenn zunächst eine Zwischenrunde gespielt und anschließend ab dem Viertelfinale der Sieger im K.-o.-Modus ermittelt wird.

Das Gute für alle Interessierten auch fernab von Göttingen: Die entscheidenden Spiele sind im Livestream auch auf den kicker-Kanälen zu sehen. Insgesamt 15 Stunden Spielgeschehen werden via "CUPTV" live übertragen. "Der Livestream wird von Jahr zu Jahr stärker angenommen. Deswegen übertragen wir erneut an drei Tagen live", sagt Jannick Ehmen, Leiter CUPTV. Los geht es am Freitag ab 16.50 Uhr mit dem Spiel SVG Einbeck gegen Fulham. Am Samstag startet die Übertragung um 13.40 Uhr mit Manchester United gegen I. SC Göttingen 05, am Finaltag sind ab 11.55 Uhr alle entscheidenden Spiele zu sehen.

bru