2:1 im Test - Hrgota trifft zum Geburtstag

Bei Gladbach-Test: Schubert in der Kabine vergessen

Andre Schubert

Vorübergehend eingeschlossen: Gladbach-Trainer Andre Schubert. imago

Aus Gladbachs Trainingslager in Belek berichtet Jan Lustig

Auf dem Platz wunderte man sich bereits, wo denn der Trainer bleibt. Auch kurz vor dem Anpfiff zur zweiten Hälfte war von Andre Schubert weit und breit nichts zu sehen. Der Grund kurios: Schubert wurde in der Kabine vergessen, er war eingeschlossen worden! Unter lautem Hämmern gegen die Tür gelang es Schubert schließlich, auf sich aufmerksam zu machen; rechtzeitig zum Anstoß schaffte es der Fohlen-Coach noch auf den Rasen.

Spielersteckbrief Stranzl

Stranzl Martin

Spielersteckbrief Drmic

Drmic Josip

Spielersteckbrief Hrgota

Hrgota Branimir

Anschließend sah der 44-Jährige den ersten Sieg seiner Mannschaft in dieser Vorbereitung. Die Borussen siegten in Belek 2:1 gegen den türkischen Erstligisten Sivasspor. Die Treffer erzielten Josip Drmic in der 33. Spielminute und Branimir Hrgota, der am heutigen Dienstag seinen 23. Geburtstag feiert, in der Nachspielzeit. Für die Türken hatte Chahechouhe zum zwischenzeitlichen 1:1 getroffen (77.).

Hrgota und Drmic setzen Zeichen

Erfreulich für Schubert beim leistungsgerechten Erfolg: Mit ihren Treffern setzten Drmic und Hrgota Ausrufezeichen, nachdem sie in der Hinrunde hinter dem treffsicheren Sturmduo Raffael und Lars Stindl zurückgestanden hatten. Aber auch das Comeback von Martin Stranzl sorgte für Zufriedenheit. Der in der Vergangenheit vom Verletzungspech verfolgte Abwehrchef hielt über die komplette Distanz durch. "Es freut mich, dass es über die vollen 90 Minuten geklappt hat. Darauf lässt sich aufbauen", sagte Stranzl.

Die fehlende Wettkampfpraxis war dem Innenverteidiger nach nur einem Hinrundeneinsatz (im September gegen Hamburg) in manchen Situationen noch anzumerken, aber: Es geht sichtbar aufwärts. "Das Spiel war gut, um wieder ein Gefühl für die Abstände, die Zweikämpfe und andere Dinge zu bekommen. Beim Sprinten zwickt es noch ein bisschen, allerdings ist das nicht ungewöhnlich", so Stranzl, der in den Trainingstagen auch mal rausgenommen wurde, um die Muskulatur zu schonen.

Stranzl geht davon aus, dass er die Binde wieder trägt

Stranzl hatte die Fohlen als Kapitän auf das Feld geführt. Nach der Pause übernahm Granit Xhaka die Binde, die er von Schubert in der Hinrunde erhalten hatte. "Das war so zwischen uns abgesprochen, eine Halbzeit ich, eine Granit", erklärte Stranzl. Der Österreicher geht davon aus, dass sich am Status Quo in der Kapitänsfrage nichts ändert und er die Binde in der Bundesliga-Rückrunde trägt, sobald er wieder spielt.

Borussia Mönchengladbach: Sippel – Korb (87. Nkansah), Stranzl, Brouwers, Ndenge (82. Knipping) – M. Schulz (87. Egbo), Xhaka – Ritter (82. Sow), Hazard – Drmic, Hrgota
Bank: Nicolas (ETW)
Tore: 1:0 Drmic (33.), 1:1 Chahechouhe (77.), 2:1 Hrgota (90.+1)
Zuschauer: 450
Schiedsrichter: Fevzi Ciftci

Batman und das rote Fohlen: Das Fairplay-Ranking der Liga