Fußball-Vereine Freundschaftsspiele 2019/20, KW 30 2019
19:00 - 26. Spielminute

Tor 1:0
Muriqi
Linksschuss
Vorbereitung Ozan Tufan
Fenerbahce

19:10 - 35. Spielminute

Gelbe Karte
Mbabu
Wolfsburg

19:10 - 35. Spielminute

Gelbe Karte
Serdar Aziz
Fenerbahce

19:37 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
William
für Mbabu
Wolfsburg

19:37 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Siersleben
für Knoche
Wolfsburg

19:37 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Rexhbecaj
für Brooks
Wolfsburg

19:37 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Brekalo
für Roussillon
Wolfsburg

19:37 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Weghorst
für Mehmedi
Wolfsburg

19:37 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Paulo Otavio
für Arnold
Wolfsburg

19:37 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Uduokhai
für Malli
Wolfsburg

19:37 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Klinger
für Pervan
Wolfsburg

19:38 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Bruma
für Guilavogui
Wolfsburg

19:37 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Klaus
für Joao Victor
Wolfsburg

19:37 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Gerhardt
für X. Schlager
Wolfsburg

19:37 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Fenerbahce)
Sadik
für Serdar Aziz
Fenerbahce

19:37 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Fenerbahce)
Potuk
für Cigerci
Fenerbahce

19:37 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Fenerbahce)
Zajc
für Garry Rodrigues
Fenerbahce

19:42 - 50. Spielminute

Gelbe Karte
Bruma
Wolfsburg

19:55 - 63. Spielminute

Tor 1:1
Weghorst

Vorbereitung William
Wolfsburg

19:56 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Fenerbahce)
Emre
für Moses
Fenerbahce

20:02 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Fenerbahce)
Ekici
für Kruse
Fenerbahce

20:02 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Fenerbahce)
Kadioglu
für M. Saglam
Fenerbahce

20:16 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Fenerbahce)
Frey
für Kaldirim
Fenerbahce

20:16 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Fenerbahce)
Akbulut
für Ozan Tufan
Fenerbahce

20:19 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
Kadioglu
Fenerbahce

FEN

WOB

Weghorst sichert 1:1 gegen Fenerbahce

Glasner: Freude über "super Test" und viele Erkenntnisse

Artig: Wolfsburgs Torschütze Wout Weghörst (Mitte) bedankt sich beim Vorlagengeber William.

Artig: Wolfsburgs Torschütze Wout Weghörst (Mitte) bedankt sich beim Vorlagengeber William. imago images

Aus dem Trainingslager in Schladming berichtet Sebastian Wolff

Im ersten Durchgang hatte der VfL defensiv nur wenig zugelassen, nach vorne aber nur wenig Zwingendes kreiert. Das änderte sich nach einem kompletten Wechsel und mit Weghorst zur zweiten Hälfte. "Vor der Pause haben wir zu viel in die Breite und zu wenig in die Tiefe gespielt", monierte der Coach. Herausgekommen ist ein Pausenrückstand, weil Muriqi nach einem Standard am schnellsten schaltete und zur von rund 2000 türkischen Fans bejubelten Fenerbahce-Führung traf (25.).

Glasners Komplett-Austausch veränderte die Partie gänzlich - diese Erkenntnis gewann auch der Österreicher selbst. "Wir hatten viele Möglichkeiten, haben sehr hoch verteidigt, aber auch ein bisschen zu viel zugelassen." Tatsächlich verzeichnete Fenerbahce insgesamt drei Aluminium-Treffer, verdient hatte der VfL den Ausgleich durch Weghorst (63.) dennoch. Auffällig: Vorlagengeber William agierte auf der rechten Seite im zweiten Durchgang klarer und präziser als zuvor Neuling Mbabu. Und die offensive Dreierreihe mit Weghorst, Klaus und vor allem Brekalo erzeugte mehr Durchschlagskraft.

Tore und Karten

1:0 Muriqi (26', Linksschuss, Ozan Tufan)

1:1 Weghorst (63', William)

Fenerbahce

Harun - M. Saglam , Jailson , Serdar Aziz , Kaldirim - Ozan Tufan , Cigerci , Moses , Garry Rodrigues , Kruse - Muriqi

Wolfsburg

Pervan - Knoche , Guilavogui , Brooks - Mbabu , X. Schlager , Arnold , Roussillon - Malli , Mehmedi , Joao Victor

Schiedsrichter-Team

Spielinfo

Zuschauer

Glasner war zufrieden: "Es ist vieles von dem sichtbar, was wir trainieren." Noch nicht dabei war am Montagabend in Kapfenberg Renato Steffen. Der Schweizer hatte sich während des ersten Trainingslagertages eine Oberschenkelverhärtung zugezogen, zuletzt aber die Intensität schon wieder gesteigert. "Er wollte unbedingt spielen", verrät Glasner, "aber wir wollten kein Risiko eingehen." Steffens Stunde soll am Samstag zum Abschluss des Österreich-Aufenthaltes in Salzburg gegen Union Berlin schlagen.