Bundesliga Transferticker

vor 10 Stunden
Bestätigt

Fix: Joelinton wechselt zu den Magpies

Der Wechsel von Joelinton von der TSG Hoffenheim zu Newcastle United in die englische Premier League ist fix. Dies melden die Kraichgauer am Dienstagabend. Demnach erhält der Brasilianer einen Vertrag bis 2022 bei den Magpies. "Ein Klub unserer Prägung kann es sich kaum erlauben, ein solches Angebot auszuschlagen. Es gilt abzuwägen zwischen sportlichem Wunsch und finanzieller Vernunft und dabei unserer Verantwortung gegenüber dem Klub und seinen Mitarbeitern gerecht zu werden", sagte Hoffenheims Direktor Profifußball Alexander Rosen und bestätigte den Rekordtransfer aus Sicht des Bundesligisten.

23.07. - 16:24
Medizincheck

Joelinton in Newcastle gesichtet

TSG-Stürmer Joelinton wurde inzwischen im St. James' Park gesichtet, mit der offiziellen Bestätigung seines Wechsels zu Newcastle United ist in den nächsten Stunden zu rechnen. Aus arbeitsrechtlichen Gründen zögerte sich der Vollzug hin.

21.07. - 23:04
Im Gespräch

Einigung zwischen Amiri und Bayer?

Bei der TSG Hoffenheim ist Nadiem Amiri ein großes Thema. Der Vertrag des U-21-Nationalspielers läuft bekanntlich aus. Soll der Offensivspieler nicht ablösefrei gehen, muss er entweder verlängern oder verkauft werden. 1899-Manager Alexander Rosen will "unaufgeregt und mit offenem Ausgang" die Personalie angehen - Amiri war auf jeden Fall ein heißer Kandidat bei Bayer Leverkusen und soll sich laut "Bild" mit der Werkself nun auch auf einen Fünfjahresvertrag geeinigt haben. Allerdings soll es noch zwischen den beiden Klubs Differenzen in puncto Ablöse geben. Rosen kündigte an, im Trainingslager im österreichischen Windischgarsten mit Amiri sprechen zu wollen: "Wir setzen uns hin, sprechen darüber und werden eine Entscheidung treffen."

20.07. - 14:11
Im Gespräch

Personalie Amiri: "Unaufgeregt und mit offenem Ausgang"

Ein Thema bei der TSG Hoffenheim bleibt auch die Zukunft von Nadiem Amiri, der ein heißer Kandidat bei Bayer Leverkusen bleibt. Amiris Vertrag in Hoffenheim endet 2020, will die TSG den Offensivmann nicht ablösefrei verlieren, muss sie ihn in dieser Transferperiode verkaufen - oder verlängern. "Wenn man mit einem Spieler so lange vertrauensvoll zusammenarbeitet, tauscht man sich offen aus. Da müssen wir die nächsten Tage, vielleicht auch Wochen abwarten", erklärt Alexander Rosen. Als "unaufgeregt und mit offenem Ausgang" beschreibt der TSG-Manager diese Personalie.

20.07. - 14:09
Im Gespräch

Joelinton-Vollzug wahrscheinlich am Montag

Joelinton hat sich bei der TSG Hoffenheim bereits Richtung Newcastle verabschiedet. Der Vollzug lässt allerdings noch auf sich warten. "Wir befinden uns auf der Zielgeraden, aber noch nicht über der Ziellinie", sagt Direktor Profifußball Alexander Rosen: "Es gibt in Verträgen und Abwicklungsprozessen Dinge, die mehr als 24 Stunden brauchen." Bei den Kraichgauern rechnen sie damit, dass der Wechsel offiziell am Montag vollzogen wird.

18.07. - 18:22
In Verhandlung

Schreuder geht von Joelinton-Abgang aus

Hoffenheims Trainer Alfred Schreuder rechnet mit einem zeitnahen Wechsel von Stürmer Joelinton. "Natürlich ist es schade, dass er geht", sagte der TSG-Coach. Dennoch eröffne der Transfer des Angreifers, für den Newcastle United bereit sein soll, rund 40 Millionen Euro zu überweisen, anderen Spielern die Möglichkeit, sich zu zeigen. "Es ist auch eine Frage der Philosophie." Joelinton weilt momentan in England, um Verhandlungen zu führen.

17.07. - 15:04
In Verhandlung

40 Millionen? Joelinton verhandelt mit Newcastle

Joelinton (22, Vertrag bis 2022) könnte die TSG Hoffenheim in Bälde verlassen. Der Angreifer steht nicht im Kader für den Test gegen Jahn Regensburg heute um 15.30 Uhr in Zuzenhausen. Der Grund: Der Brasilianer und sein Management treffen sich nach kicker-Informationen aktuell mit Vertretern des Tabellen-13. der letztjährigen Premier-League-Saison, der an diesem Mittwoch Steve Bruce als neuen Trainer vorgestellt hat. Rund 40 Millionen Euro Ablöse stehen im Raum.

16.07. - 12:03
Im Gespräch

England lockt weiter: Neues in Sachen Joelinton

Die Tatsache, dass 1899 Hoffenheim Joelinton mit ins Trainingslager nach Österreich nimmt, spricht nicht dafür, dass ein Transfer des Offensivmannes schnell über die Bühne geht. Laut Daily Mail und Daily Telegraph soll ein Angebot von Newcastle United über 40 Millionen Euro im Raum stehen, auch die Wolverhampton Wanderers zeigen weiter Interesse. Doch die TSG ist aufgrund der Millionen-Transfers von Nico Schulz und Kerem Demirbay nicht auf Einnahmen angewiesen und kann sich die Offerten der Interessenten entspannt anhören.

11.07. - 14:02
Im Gespräch

Bayer bekommt auch bei Amiri Premier-League-Konkurrenz

Dass Champions-League-Teilnehmer Leverkusen angesichts der Dreifachbelastung im Zentrum noch etwas tun muss, ist Rudi Völler klar: "Das wissen wir", sagt der Geschäftsführer Sport, behält aber die Ruhe: "Wir haben noch einige Wochen Zeit." Nadiem Amiri (22) gilt als heißester Kandidat, auch weil der Hoffenheimer für 15 Millionen Euro zu haben sein soll - im Gegensatz zu Dani Olmo (Dinamo Zagreb), für den die doppelte Ablösesumme aufgerufen wird. Beide sind auch in der Premier League im Gespräch, beim deutschen U-21-Nationalspieler könnte dem Werksklub Amiris private und familiäre Bande zum Mannheimer Raum in die Karten spielen.

11.07. - 09:29
Im Gespräch

Wolverhampton schaut auf Joelinton

Nach einer starken letzten Saison steht Hoffenheims Stürmer Joelinton auf dem Zettel diverser Klubs - nach kicker-Informationen hat vor allem Wolverhampton seine Fühler nach dem Brasilianer ausgestreckt. Clevererweise hat Sportdirektor Alexander Rosen den Vertrag des 22-Jährigen im vergangenen November bis 2022 verlängert - ob die TSG bei einem eventuellen stärkeren Werben der Wanderers dennoch schwach werden würde? Mit dem chinesischen Multi-Konzern Fosun im Rücken könnte sich der Premier-League-Klub jedenfalls auch einen vielfachen Millionentransfer leisten.